News und Infos

Veranstaltungsabsage Wann, Warum & Alternativen

Bewährt hat sich die in 2016 eingeführte Neuerung, dass K.I.S.S. – sofern die Wetterlage Dienstags nicht so hoffnungslos und ohne Aussicht auf Besserung ist – nicht mehr frühzeitig abgesagt wird!!! Die Teilnehmerzahl zur Startzeit entscheidet dann, ob die offizielle Tour ggf. kurzfristig abgesagt werden muss.

Unter bestimmten Bedingungen muss die offizielle KISS-Tour manchmal leider abgesagt werden.

Wenn inklusive Ordner weniger als 80 Teilnehmer zum Startzeitpunkt anwesend sind muss die offizielle Tour abgesagt werden.

Bei feuchter Witterung, d.h. nassen Straßen wird KISS aus Sicherheitsgründen nicht gestartet und die Tour abgesagt.

Abgesehen von der Sicherheit  vermindert regennasse Fahrbahn den Spassfaktor enorm, und außerdem müssen wir danach zwangsläufig 1 – 1,5 Stunden Rollenpflege (Rollen ausbauen, waschen, trocknen, schmieren und einbauen) durchführen.

Außerdem muss KISS unter folgenden Bedingungen aber auch abgesagt werden:

  1. Die Polizei kann aufgrund anderer Aufgaben die Veranstaltung nicht absichern.
  2. Der Sanitätsdienst kann die Veranstaltung personell nicht betreuen.
  3. Unbeständige und für Skaten unfreundliche Wetterlage

Argumente für die Absage einer offiziellen Tour

Sollten zum Startzeitpunkt nur eine geringe Anzahl von Teilnehmern anwesende sein gibt es vernünftige und gewichtige Argumente die offizielle KISS-Tour kurzfristig abzusagen, auch wenn es zur Startzeit letztlich doch nicht regnet:

  1.  Der Gerechtfertigung des Polizeiaufwandes von 5 – 7 Personen ist sehr in Frage zu stellen (Bei geringen Teilnehmerzahlen gelangt im Hinblick auf Einsparungen der KISS-Einsatz schnell auf den Prüfstand)
  2. Die Gerechtfertigung unseres finanziellen Aufwandes für den Sanitätsdienst , der pro Veranstaltung zu bezahlen ist, ist sehr fragwürdig.
  3. Die Gerechtfertigung von Absperrmassnahmen und Verkehrsbehinderungen durch die KISS-Veranstaltung kann bei wenig Teilnehmern den anderen Verkehrsteilnehmern nicht transparent gemacht werden.

Alternativen

Falls die offizielle Tour mangels genügend anwesender Teilnehmer abgesagt werden muss, besteht für die Anwesenden in jedem Fall immer die Möglichkeit auf den an den Startpunkt angeschlossenen Radwegen auf eigener privaten Basis und nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) Inlinetouren zu fahren.

Man ist also nicht umsonst gekommen.

Wir hoffen Ihr versteht unsere Gründe und tragt die Entscheidung, die uns nie leicht fällt, mit.

das Orga-Team K.I.S.S.
im März 2016